Projekte

Weitere Projekte

Unter www.gesundheitsamt-bw.de bzw. unter www.aktivfuergesundheit-bw.de finden Sie den Abschlussbericht der AG Indikatoren beim Sozialministerium

DDG-Anerkennung für ADBW–Fachkurs „Diabetes für Pflegekräfte“

Die erfolgreiche Teilnahme am ADBW Fachkurs „Diabetes für Pflegekräfte“ wird als Fortbildung zur diabetesversierten Pflegekraft im Rahmen der neuen Zertifizierung "Klinik für Diabetespatienten geeignet" von der Deutschen Diabetes-Gesellschaft anerkannt.

Seit zwei Jahren führt die ADBW Fortbildungen für Pflegekräfte durch. Die bisherigen vier Fachkurse fanden in Reutlingen und in Bretten  statt. Zwei weitere Kurse sind für dieses und nächstes Jahr bereits fest terminiert (Reutlingen und Bretten).
Die ADBW hat hierzu ein Curriculum erstellt, das alle Inhalte umfasst, welche im Trainingscurriculum für diabetesversierte Pflegekräfte im Rahmen der Zertifizierung zur „Klinik für Diabetespatienten geeignet (DDG)“ genannt sind. Der ADBW-Kurs umfasst insgesamt 20 Schulungseinheiten zu 45 Minuten und liegt damit zeitlich etwas über den Mindestanforderungen der DDG. Grundlage des Fachkurses sind die Leitlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Eine Unterrichtsstunde wird vom Deutschen Diabetiker Bund als „Stimme der Betroffenen“ gestaltet, um den Teilnehmern des Kurses das Empfinden der Patienten während des stationären Aufenthaltes darzustellen.

Der ADBW-Kurs schließt mit einer schriftlichen Lernzielkontrolle ab. Eine jährliche Aktualisierung der erworbenen Kompetenz wird gewünscht. Diese kann über das Pflegeseminar während des ADBW-Kongresses erworben werden. Auch die jährlichen Refresher-Kurse in Bretten oder Reutlingen werden anerkannt.

Die Fortbildung bietet eine diabetologische Basisqualifikation für alle Pflegekräfte, die in ihrer stationären Einrichtung neben der Patientenbetreuung auch Aufgaben der Diagnostik, Therapie, Qualitätssicherung und Weiterversorgung ihrer Diabetes-Patienten übernehmen.

Lerninhalte:

Diabetes mellitus – Grundkenntnisse, Diagnostik, Therapieziele, Therapeutische Möglichkeiten
Abkürzungen in der Diabetologie – Folgekrankheiten - Diabetisches Fußsyndrom und Wundmanagement – Stoffwechselkontrollen - akute Stoffwechselentgleisungen - Geriatrische Diabetologie – Palliativmedizin – Medizintechnik – Qualitätssicherung - Ernährung bei Diabetes mellitus - Methodik und Didaktik - Diabetes im Klinikalltag

Aktuelle Termine

Den Vortrag von Herrn Dr. Robert Wagner "Ernährung in der Prävention des Diabetes - was ist belegt?" finden Sie unter https://prezi.com/wfvr1smzgdcs/ernahrung-in-der-pravention-des-diabetes-was-ist-belegt/.

„Umgang mit Zyklusschwankungen unter Pumpentherapie“ - Vortrag von Frau Dr. Dagmar Weise

Vortrag von Frau Dr. Friederike Bischof am 23.11.2013 in Ulm - "Würfelzucker"
weitere Infos unter http://www.bischof-hmc.de/wuerfelzucker.html

Rabattvertrag

Die Verhandlungen zwischen Vertretern der Fa. NovoNordisk und der AOK BW Anfang August waren leider nicht erfolgreich und haben zu keiner Übereinkunft zu einem Rabattvertrag über Insulin Detemir (Levemir) geführt. Daher ist Insulin Detemir (Levemir) derzeit in Baden-Württemberg zu Lasten der AOK für Versicherte nicht zu verordnen. Die Unterschiede in den Positionen der AOK finden Sie hier, die der Fa. NovoNordisk hier. In diesem Zusammenhang sei auch auf eine Stellungnahme des GBA zu den "tatsächlichen Kosten" hingewiesen (http://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/1109/).

Brief ADBW-AOK

Stellungnahme der ADBW zu den Rabattverträgen der AOK Baden-Württemberg

Stellungnahme von diabetesDE und der Deutschen Diabetes Gesellschaft zum Zusammenhang zwischen Lantus und Krebs